17. August 2017

Burg Katzenstein

Der Wettergott war uns heute sehr hold und ich bin mit Tochter und Mäxchen zur Burg Katzenstein im Württembergischen gefahren.
Max war dort um 12°° zum Armbrustschießen angemeldet. Anschließend haben wir noch -getrennt- eine Erwachsenen- und eine Kinderführung mitgemacht.
Bevor ich noch viel erzähle, zeige ich Euch lieber die Fotos, die ich mitgebracht habe

 Burgeingang


 Armbrustschießen sitzend und stehend



Zielscheiben






 Brunnenstube, der ursprüngliche Kern der Burg

 Staufersaal




 Burghof





Eingang zur Brunnenstube
und
Backhaus 

 Aufgang zum Staufersaal

Staufersaal



 Der Staufersaal ist mit Bildern nach dem Codex Manesse ausgestattet


Ich war nicht das erste Mal auf dieser Burg, die Tochter hat mich schon ein paarmal dorthin mit genommen. Es gibt dort auch einen wunderschönen Weihnachtsmarkt, Ritterturniere und ein reichhaltiges Programm für Kinder. Bei der Kinderführung werden zum Beispiel alle in historische Kostüme gesteckt. Max durfte als Ritter gehen.
 Ich bin jedesmal wieder von neuem begeistert, es ist eine Ritterburg wie aus dem Bilderbuch, einfach jedesmal ein Erlebnis.

Und nun bin ich müde und muss mich aufs Ohr legen.
Bis zum nächsten Mal !


15. August 2017

Sommerspaziergang

Zur Abwechslung gibt es wieder mal ein paar Fotos.
Ich war letzten Sonntag ein paar Stunden in Wald unf Flur und habe allerhand entdeckt. Eigentlich wollte ich nach dem vielen Regen nur nach den Schwammerln schauen. Es wachsen auch schon etlich, aber leider nicht die richtigen für den Kochtopf.

 Eine Zaunwinde, die hier ihrem Namen gerecht wird


 Der Mais steht schon gut

Waldbrettspiel

 Wonach der Rüsselkäfer wohl bloß nur gräbt ?

 Bald gibt es wieder Hollersaft





 Die Kaisergoldfliegen sind immer hübsch an zu schaun, da sie so herrlich schillern


 Bald gibt es im Wald viel zu naschen. Die ersten reifen schmecken noch etwas säuerlich, aber eigentlich mag ich sie so.


Den Hexenröhrling lasse ich lieber stehen, obwohl er ein guter Speisepilz sein soll.







 Die Stinkmorchel ist meist nicht zu übergehen, denn sie macht sich durch ihren bestialischen Geruch bemerkbar.
Bei den Fliegen ist sie sehr begehrt. Als ich hinkam, war der ganze Kopf mit Fliegen übersät, die aber erst mal Reisaus nahmen.
Das gelbe Springkraut gefällt mir immer wieder gut.
 Herbstelt es am Ende schon ein wenig ???

 Ampfereule auf Goldrute, die bei den Insekten sehr begehrt ist

 Kaisermantel

 Schwebfliege Physocephala nigra


 Wildbiene


 Schwebfliege

 Wilde Möhre

 Wildbienchen auf Wasserdost

 Das indische Springkraut ist zwar ein übles Unkraut, aber es gefällt mir trotzdem und ich komme kein Jahr mit der Kamera dran vorbei




 Bockkäfer

 Ein alter Veteran mit einem etwas jüngeren Kollegen

 Nesselzünsler mit Erdhummel auf Kratzdistel



 Endlich bekam ich wieder mal eine Feldheuschrecke vor die Linse

 Schwebfliege

 An dieser Buche verfärben sich die Blätter schon gelb


 Reiche Ernte

Birkenpilze esse ich normalerweise, aber dieser erschien mir nicht mehr so appetitlich, genauso wie eine einsame, ältere Marone, die ich auch an ihrem Platz ließ. Hätte eh nur für eine magere Schwammerlsoße gereicht . . . . . .

Ich hoffe, Ihr habt bis zum Ende durch gehalten bei so vielen Bildern. Ich hätte sogar noch eine Menge weitere. In ein paar Tagen sind sie sicher auf meiner Fotoseite zu sehen.

Wenn das Wetter morgen nicht zu gräuslich wird, gehe ich auf Ausflug, da gibt es vielleicht wieder Fotos.

Für heute war es das erst mal.