28. Januar 2013

Resteverwertung

Die Wollhausschuhe meines Enkels waren schon ziemlich knapp, deswegen musste ich neue stricken
Sie sind mit doppeltem Faden aus Wollresten gearbeitet.
Nach dem Schaft wird der Fußrücken gestrickt, die restlichen Maschen liegen solange ruhig. An der Fussspitze habe ich 3x je eine Masche an beiden Rändern abgenommen. Dann werden aus den Randmaschen des Fussrückens seitlich wieder Maschen aufgenommen und einige Runden gestrickt. An der Fusssohle werden in jeder Reihe beidseits und an den Spitzen Maschen zusammengestrickt. Wenn die Fussbreite passt, nähe ich in der Mitte beide Reihen zusammen.

Damit er auf meinem Laminatboden nicht ausrutscht - er hat es stets sehr eilig -, nähe ich auf die Sohle ein passendes Lederstück.

Morgen werden sie eingeweiht. Ich hoffe, sie passen.

Euch wünsche ich einen guten Start in die neue Woche !



Kommentare:

  1. Moin Else,
    ohhh, die Hausschuhe sind ja schön. Ich verstehe ja nix vom stricken, aber es sieht nach viel Arbeit aus. Und wenn sie nicht passen sollten, ich schreie mal "hier", hihi.
    Ich wünsche dir einen schönen Wochenstart.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön, liebe Else. So richtig gemütlich und kuschelig - und vor allem eine tolle Verwertung der Reste. Wir "Handarbeiter" haben ja immer noch das ein oder andere übrig.

    Lieben Gruß und einen schönen Tag, Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Da kann sich dein Enkel glücklich schätzen, dass er eine so tolle Oma hat!
    Die Hausschuhe schauen klasse aus und halten sicherlich ganz doll warm.

    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Else,
    da haste aber schön genadelt und sind auch so schön warm.

    GLG Irmi

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen Else,

    super hast Du diese Hausschuhe gestrickt. Vor allem halten sie im Winter auch schön warm und rutschen durch
    die Sohle auch nicht. Unsere Mutti hat uns immer gehäkelte gemacht, da hat sie einfach immer alte Reste verbraucht !!!

    Guten Wochenstart wünscht Dir Renate

    AntwortenLöschen
  6. Auch wenn es langsam wärmer wird, so tolle Hausschuhe kann man immer gebrauchen!!
    LG Gundi

    AntwortenLöschen
  7. Die sind ja süss. Und so kuschelig sehen sie aus.
    LG, Sylvia

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Else,
    die Hausschuhe für Deinen Enkel finde ich Super. Ich bewundere jeden der so schön Stricken kann und Dein Enkel wird sich über die neuen Schuhe garantiert freuen.
    LG Carmen

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Elsie,
    schöne Puschis hast du gemacht. Da wird sich dein Enkel sicherlich sehr freuen.

    Liebe Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Else,

    was für schöne Hausschuhe! Die sehen richtig warm und kuschelig aus! Ich habe lange nach Hausschuhen speziell für den Winter gesucht und habe zu Weihnachten endlich welche bekommen, die auch sehr gut warm halten; endlich! Jetzt kann dein Enkel ja wieder ordentlich rum flitzen :) Toll, schön was du alles so kannst!!!
    Vielen lieben Dank für die Genesungswünsche und dir wünsche ich natürlich auch eine gute Besserung und nur das Beste! Da können wir uns ja echt die Hände reichen :)


    Ganz liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  11. oh sehen die warm aus...die werden deinem Enkel bestimmt gut gefallen!!!
    DANKE dir für den Tipp wegen des Holzoptikpapiers...hast ja schon gesehen, dass ich fleißig am "Verarbeiten" bin *lach*
    ich wünsche dir noch einen schönen Tag mi tlieben Grüßen
    Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Die sehen so kuschlig warm aus *schwärm*.
    Ich werde mir auch mal welche häkeln. Hab im Winter immer Eisbeine ;-)
    LG

    AntwortenLöschen

Ein herzliches Danke für Eure Kommentare !
Ich freu mich über jeden einzelnen sehr !