12. Oktober 2014

Endgültig geheilt von Kunsthandwerkermärkten

Ich bin wieder zu Hause von meinem Herbstmarkt und endgültig geheilt von derartigen Aktivitäten . . . . . . .
Die erste Enttäuschung kam schon gestern, als ich meinen Tisch gesehen habe. Kaum größer als ein normaler Eßtisch, worauf ich nicht mal die Hälfte meiner Sachen unterbrachte. Es war gut, daß ich mir vor kurzem ein Steckregal zugelegt habe, das ich wenigstens auf die Fensternische hinter mir stellen konnte. Aber auch dann hatte ich unterm Tisch noch zwei Kartons mit Material stehen.

Heute lief der Markt äußerst schleppend an. Da ich ja im Museum auch Kassendienst mit leiste, konnte ich von den Kolleginnen die Besucherzahlen abfragen. Bis Mittag waren es gerade mal 50 Leute. Und das, obwohl gleich um die Ecke der weithin bekannte Krumbacher Trachtenmarkt stattfand. Ich hatte mit meiner Tochter gestern im dazu gehörigen Gasthaus noch zwei Packs Flyer ausgelegt.
Nachmittags war der Besuch kaum besser und die Leute haben kaum gekauft, obwohl das Angebot gut war. Es waren Aussteller dabei, die überhaupt nichts verkauft haben !
Verkauft habe ich gerade mal 10 Karten, vier Eulen, ein Geburtstagsset einen Dekoschuh und zwei Kränze. Das wars.
Für den Weihnachtsmarkt habe ich mich abgemeldet.

Und jetzt brechen herrliche Zeiten an : kein Stress und ich kann nach Herzenslust auf Fotosafari gehen.
.
Hier noch ein paar Bildchen für Euch vom Markt

Mein Stand


















Für mich gibt es jetzt nur noch ein Problem : ich weiß nicht, wo ich die vielen Sachen verräumen kann/soll, auf denen ich sitzen geblieben bin . . . . . . . 

Wahrscheinlich wird es hier demnächst nur Fotos zu sehen geben, denn ich bin wohl bis an mein Lebensende (so jung bin ich ja nicht mehr) ausgestattet mit Geschenkkarten/verpackungen/artikeln . . . . . . . . .

Kommentare:

  1. Mensch, das tut mir so leid, wobei ich es auch schade finde, dass du den Weihnachtsmarkt abgesagt hast. Denn gerade zu Anlassbezogenen Märkten wird viel gekauft. Wichtig ist halt auch die Werbung und wenn da nicht viel läuft (es ist schade, dass du Flyer verteilen musst!!!), da solltest du einfach einen anderen Markt wählen. Bein uns wird im Internet, im Teletext und schon zwei Wochen vorher mit Postern und Flyern in allen Geschäften, Arztpraxen und Supermärkten geworben. Da muss der Veranstalter auch etwas investieren, wenn er schon die Standgebühren kassieren will!!!

    Ich drück dich mal aus der Ferne!!!!

    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gabi,
      an der Werbung hapert es ziemlich, darüber hat sich meine Tochter heute so aufgeregt, die mir meine Sachen transportiert hat. Man hat 2000 Flyer drucken lassen und ich möchte nicht wissen, wieviel überhaupt verteilt wurden. Gestern bekam ich nämlich welche angeboten, um daraus Tüten zu produzieren . . . . . . . Für mich ist es vorbei. Hier in der Stadt läuft nichts anderes und auswärts ist für mich problematisch, weil ich kein Auto habe.
      Muss nur heute noch die Enttäuschung runter schlucken . . . . .
      Liebe Grüßle
      Else

      Löschen
  2. Else schade dass du nicht mehr verkaufen konntest, ich denke es wird jedes Jahr schlechter, aber dein Stand sieht super aus, eigendlich ist er der Schönste gewesen mit sovielen verschiedenen Artikeln
    glg Gertrude

    AntwortenLöschen
  3. Schade, liebe Else - so schön und so vielseitig war dein Angebot und das der anderen Kreativen!

    Trotzdem einen schönen Abend wünscht Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Else,
    das ist wirlich traurig das du so wenig verkaufen konntest. An deinen Sachen liegt es sicher nicht.
    Wenn so wenig Publikum da ist, dann kann ja kein Umsatz gemacht werden. Wenn auch die Flyer nicht gut verteilt wurden, dann ist das vom Veranstalter nur sehr unschön und halbherzig. Deinen Frust kann ich verstehen. Ich schicke dir einen lieben Knuddel. Ganz liebe Grüße Silvi

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja wirklich deprimierend - hier sind solche Märkte immer sehr gut besucht und die meisten verkaufen auch gut. Kann es bei euch am Standort im Museum liegen? Vielleicht kann man mal anregen es woanders zu versuchen??? Mach doch auf deinem Blog eine Seite wo du die Sachen anbietest - ich denke es werden sich sicher für einige Abnehmer finden.
    Ich schicke dir mal einen dicken Trösteknuddler, Bussi, Daggi

    AntwortenLöschen
  6. Ach Mensch, das tut mir aber leid, dass es so schlecht gelaufen ist. Also an den Sachen lag es ganz bestimmt nicht. Aber vielleicht solltest du dir das mit dem Weihnachtsmarkt nochmal überlegen. Zu Weihnachten wird eh mehr gekauft und du hast doch die Sachen da. Wäre doch schade, wenn sie in einer Kiste verstauben. Lass den Kopf nicht hängen.

    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  7. Moin, liebe Else,
    ach Mensch, das tut mir so Leid, dass der Markt so schlecht lief. Bei den traumhaft schönen Bastelwerken, die du immer machst. Es macht mich auch gleich traurig. Aber vielleicht lag es wirklich an der mangelhaften Werbung. Ich habe da nicht so viel Ahnung, da ich ja "nur" zum Zeitvertreib bastle. Ich denke aber, dass zur Weihnachtszeit eher etwas gekauft wird, denn wer möchte nicht so liebevoll gebastelten Sachen verschenken.
    Meine liebe Else, sei nicht all zu traurig. Ich drück´ dich mal ganz lieb.
    Ich wünsche dir noch einen hoffentlich schönen Wochenendausklang.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  8. Schade!
    Es schaut alles so schön aus! Aber irgendwie ist das mit solchen Märkten immer total unkalkulierbar!

    Erhol dich gut und freu dich an deinen schönen Sachen, die du noch hast!

    Alles Liebe, katrin

    AntwortenLöschen
  9. ach mensch Else,
    das tut mir jetzt so Leid für dich, ich weiß das hilft dir jetzt nicht wirklich aber lass dich wenigstens in Gedanken umärmeln.
    Grüßle marga

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Else,
    das ist ja wirklich schade für Dich und auch die anderen Anbieter. Auf den Fotos sind so schöne Sachen zu sehen, wirklich tolle "Handarbeiten". Ähnliches kenne ich auch, aber ich hatte Glück.
    Das Geld sitzt heute eh nicht mehr so locker. Man sollte aber die Hoffnung einfach nicht aufgeben. Zur Weihnachtszeit sind die Leute mehr bereit für schöne Dinge etwas auszugeben. Meine Erfahrung.
    Viele liebe Grüße
    Hanne

    AntwortenLöschen
  11. Das ist wirklich Schade, aber ich kenne es (leider) auch. Insbesondere dann, wenn die Märkte nicht ausreichend beworben werden. Für meine Märkte bastle ich nur noch, was ich schaffe und wozu ich Lust habe. Stress mache ich mir definitiv nicht mehr!!
    LG Gundi

    AntwortenLöschen
  12. Das ist so schade. An Deinen und den anderen Sachen hat es sicher nicht gelegen.

    Leider schauen die meisten Leute nur. Lass Dich trotzdem nicht zu dolle runterziehen.

    Drück Dich.
    Lg Anett

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Else,
    ich glaube auch, dass die Werbung für derartige Mäkte sehr wichtig ist, denn das Potential war sowohl an den Leuten, die die Trachtenausstellung besuchten da, als auch von den wunderschönen Ständen Eurer Ausstellung. Es kann weder an Deinen noch an den anderen Ausstellern gelegen sein, denn auf den Bildern sehe ich sehr viele wunderschöne Werke.
    Vielleicht solltest Du wirklich auf Deinem DaWanda die Werke einstellen und zum Verkauf anbieten.
    Lass Dir die Leidenschaft zum Werkeln nicht nehmen und mache vorerst mal das, wonach Deine Seele ruft - Fotos !!!
    Herzliche Grüße und einen dicken Knuddler von Renate

    AntwortenLöschen
  14. Du machst wirklich wunderschöne Sachen, es tut mir leid, dass Du so wenig davon verkaufen kannst. Für die Anzahl der Besucher war es ja gar nicht so schlecht, oder? Ich hoffe es versaut Dir nicht den Spaß am Basteln. Vielleicht bekommst Du Sachen im Bekanntenkreis unter oder über den Blog, vielleicht trennst Du Dich auch und spendest ein paar Sachen für Basare in Kindergarten und Kirche für gute Zwecke, wenn das finanziell für Dich machbar ist. Ich freu mich trotzdem weiter so schöne Sachen von Dir zu sehen!

    Liebe Grüße,
    Schoki

    AntwortenLöschen
  15. Hallo liebe Else,
    ach menno, dass tut mir echt Leid, das du und auch die anderen nicht so gut verkauft haben! Sowas ist immer ärgerlich und die ganze Mühe und der Stress sind fast umsonst! Da kann mir auch niemand erzählen, dass es so spurlos an einem vorbei geht. Du hast so schöne viele Sachen gemacht und du hättest mit Sicherheit verdient mehr an den Mann/Frau zu bringen!!! Kopf hoch liebe Else und ich gönne dir jetzt die Ruhe und Zeit :)
    Ich bedanke mich ganz herzlich bei dir für deinen lieben Kommentar und die netten Worte und Begrüßung! Habe mich sehr gefreut! Mal sehen, was noch so entsteht in nächster Zeit und ob ich den einen oder anderen inspirieren kann :)

    Wünsche dir noch einen sehr schönen Tag und bis bald Else!

    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen

Ein herzliches Danke für Eure Kommentare !
Ich freu mich über jeden einzelnen sehr !