27. Mai 2015

Fotospaziergang

Heute war ich seit einer gefühlten Ewigkeit mal wieder in Wald und Flur. Hab gehofft, den Kopf etwas frei zu bekommen.

Grasblüten sind sehr interessant, wenn man näher hinschaut. Hier hat sogar jemand seine Eierchen abgelegt













 Blutzikaden fotografiere ich immer wieder gerne, sie sind dekorativ

 Eine Spitzling Wanze

 Traute Zweisamkeit

 Eine Streckerspinne



 Kann mir jemand sagen, welcher Baum das ist ??? Habe bisher nichts dazu gefunden.Die grünen neuen Zäpfchen sind etwa 1 cm groß

Die Fotos möchte ich hier zeigen, damit mal wieder etwas zu sehen ist.
Verzeiht mir, wenn ich nirgends mehr kommentiere, habe im Moment so ziemlich jede Motivation verloren. Das heute war ein Versuch, wieder ins alte Gleis zu finden . . . . . .

Kommentare:

  1. liebe else, recht so...,,,tue du das, was dich aufbaut und dir kraft gibt, ich wünsche es dir von herzen.....könnte diesser baum eine lärchenart sein?....ist aber nur ne vermutung, bin da überhaupt nicht sattelfest....deine fotos hast du wunderbar eingefangen....
    ...liebe umarmung....
    ruth..chen:-))

    AntwortenLöschen
  2. Ich möchte mir gar nicht vorstellen, wie es dir geht, liebe Else....ich hab manchmal an dich gedacht. Deine Fotos sind wunderschön. Höre einfach weiter auf dein Gefühl und wenn du unmotiviert bist, dann isses eben so und absolut verständlich.
    Alles Liebe, Corinna

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für deinen Streifzug durch die Natur. Sehr schöne Fotos.

    GLG Heike

    AntwortenLöschen
  4. Herrliche Fotos. Ein wunderschöner Spazierganz durch die Natur.
    LG sigrid

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Else,
    das sind wunderschöne Aufnahmen, die Natur gibt so vieles und man sich darin ein wenig verlieren im positiven Sinne. Mir hilft das bei irgendwelchen Künmmernissen enorm, der Kopf wird etwas freier, die Gedanken klarer. Das war ein guter erster Schritt und weitere folgen mit Bestimmtheit.
    Viele Grüße
    Hanne

    AntwortenLöschen
  6. Mal wieder nicht nur ein wunderbarer Naturspaziergang, sondern auch gleich wieder Biologieunterricht, das mag ich sehr!! Und ich würde sagen, der Baum ist ein Lärche. Vielleicht lässt man sich durch die grünen Triebspitzen und grünen Zapfen täuschen.
    LG Gundi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hanne und Gundi,
      eine Lärche ist es definitiv nicht, sie hat andere Nadelstände (es sind immer mehrere gebündelt) und die Zapfen sind wesentlich größer. Ich dachte eher an Eibe, da gibt es ja zwei Geschlechter (das eine hat rote Beeren), bin mir aber nicht sicher.
      LG Else

      Löschen
  7. Schön dass du in der Natur Ruhe finden kannst.
    Ich drücke dich aus der Ferne
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  8. Hallo meine liebe Else,
    Deine Naturaufnahmen strahlen sehr viel Ruhe aus und ich denk' mal, die brauchst Du jetzt aus. Bei so einem Spaziergang in Gottes freier Natur wird der Kopf wieder etwas frei und lass'die Gedanken "wandern"! Ich denke an Dich!
    Ich bin mir fast sicher, dass der Baum eine Hemloktanne ist. Sie ist der Eibe sehr ähnlich.
    Ich wünsche Dir alles Liebe.
    Ganz ♥liche Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschöne Foto's liebe Else. Und es freut mich, daß die Natur dich wieder hat um von dir aufs Schönste eingefangen zu werden, so wie sie dich gefangen nimmt mit ihrem immer neuen Zauber. Hemlock Tanne könnte stimmen, so eine steht auch bei uns im Garten.
    Alles Liebe und Öhrchen steif halten.
    Sabine xox

    AntwortenLöschen
  10. hallo Else,
    was für wunderschöne Fotos zeigst du uns da wieder, selbst ein Eigelege auf einer Grasblüte entgeht deinem "Adler"-auge nicht, ich beneide dich für diese Gabe.
    Drück dich herzlich marlisa

    AntwortenLöschen

Ein herzliches Danke für Eure Kommentare !
Ich freu mich über jeden einzelnen sehr !