20. August 2016

Mit dem Pinsel schreiben

. . . . . . . .  ist für mich immer eine Fleißaufgabe. Aber ich bekam dieser Tage einen Auftrag und musste mal wieder ran.
Wir haben hier in der Stadt bald Festwoche ( Rummel mit Bierzelt, Fahrgeschäften etc.) und gleichzeitig feiert der Musikverein ein Jubiläum. Aus diesem Grund gibt es auch einen Festumzug. Für einen Festwagen mußte ich nun zwei Bretter beschriften, auch für einen Musikverein eines Stadtteils, der zu Krumbach gehört.
Habe mir heute noch neue Pinsel gekauft und damit hat es eigentlich ganz gut funktioniert.




Nun bin ich froh, daß ich fertig bin und mein Wohnzimmer wieder zum Wohnzimmer wird. Dort mußte ich nämlich arbeiten, weil die Bretter 3,50 m lang sind und nirgends anders zum Beschriften hin paßten.

Für diesen Musikverein habe ich schon öfters gearbeitet, auch wenn das eine Weile her ist. Unsre Krumbacher Zeiten haben wir nämlich in diesem Stadtteil begonnen. Eine der ersten Auftragsarbeiten war dieses Schild

Den Festwagen mit meinem Geschreibsel werde ich beim Umzug fotografieren und Euch zeigen.

Jetzt ruh ich mich erst mal von meiner Arbeit aus und läute Wochenende ein . . . . .. 








Kommentare:

  1. Hallo liebe Else,

    ich habe mir gerade deine wundervollen Werke der letzten Zeit angeschaut. Es tut mir wirklich leid das ich es derzeit nicht immer auf deinen Blog schaffe. Ich möchte dir ein großes Kompliment für deine vielen wunderschönen Werke machen. Jedes Werk für sich ist immer ein Hingucker und ich bin von deinen kreativen Ideen absolut begeistert.
    Ich wünsche dir einen gemütlichen Sonntag. Ganz liebe Knuddelgrüße herzlichst Silvi

    AntwortenLöschen
  2. liebe else, dieser schriftzug ist dir ja herrlich gelungen.....da kannst du voller stolz beim umzug fotos machen, ich wünsche dir viel spass dabei....
    liebe knuddelgrüsse..
    ruth..chen;-))

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Else,
    habe grad mal rückwärts gelesen....:-) Du bist sehr fleißig und in allem steckt viel Herz, das sieht man.
    Mit dem Pinsel zu schreiben, ist wirklich nicht einfach, besonders wenn die Buchstaben so groß sind und in alter Schrift, ich hab das auch mal probiert. Ich seh mir dann deine Fotos an:-)
    Hab einen schönen Abend!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Else, habe jetzt auch etwas zurückgeblättert, wunderschöne Sachen hast du erschaffen und tolle Fotos eingestellt ich bewundere dein Wissen über die Namen der Pflanzen und Tierchen.
    Die Bretter, ob alt oder neu, sehen fantastisch aus, du bist einfach ein Tausendsassa ,-)
    Sonntagsgrüßle marlisa

    AntwortenLöschen
  5. Im Urlaub waren wir auch in einem Scriptorium, das heute ein Museum ist. Söhnchen war ganz angetan und wollte dann auch unbedingt solche Schrift schreiben lernen. Er konnte es dann dort auch ausprobieren und dann haben wir noch eine Feder, Tinte und Papier gekauft und er hat weiter geübt. Gar nicht soooo leicht!!
    Das Ganze mit dem Pinsel ist natürlich die ganz hohe Kunst ... Respekt!!
    LG Gundi

    AntwortenLöschen

Ein herzliches Danke für Eure Kommentare !
Ich freu mich über jeden einzelnen sehr !