10. November 2016

Meine "angezogene" Krippe

Meine erste Krippe habe ich geschnitzt. Dann bekam ich einen Auftrag für eine "Angezogene". Dabei sind die Figuren geschnitzt oder modelliert und werden mit Stoff eingekleidet. Als diese fertig war, stellte mein Mann fest, dass eine "bunte" eigentlich viel schöner als eine geschnitzte und  nicht gefasste Krippe sei. Ich hatte die geschnitzten Figuren extra nicht gefasst (bemalt), weil mir die schönen Holzstrukturen so gut gefielen.
Also bekam ich den Auftrag für eine neue Familienkrippe. Solange mein Mann lebte, bewohnten wir ein ganzes Haus, wo die "angezogene" Krippe gut Platz fand. Nach seinen Tod zog ich in eine Stadtwohnung um und musste von unsrem Inventar viel über Bord werfen, weil in meiner neuen Wohnung einfach kein Platz dafür war. Leider auch für unsre große Krippe (120 x 40 cm) Zu dem Zeitpunkt war sie in einer Krippenschau in unsrem Heimatmuseum ausgestellt und ich überließ  sie dem Museum als Leihgabe. Mir war versprochen worden, dass sie alle zwei drei Jahre mit in die Krippenschau käme. Das geschah aber fast zehn Jahre nicht mehr, weil der Krippenverein, der die Auswahl für die Krippenschau trifft, geschnitzte Krippen bevorzugt.
Aus diesem Grund habe ich meine Krippe dort wieder geholt. Verstauben kann sie auch bei mir . . . .

Der Stall, den einst mein Mann gebaut hatte, gefiel mir allerdings nicht mehr sonderlich.

In der Krippenschau mit selbst gemaltem HG

Am liebsten hätte ich einen ganz neuen gebaut. Da die Figuren orientalisch angezogen sind (das kommt der Geschichte schließlich am nächsten), hätte es ein orientalisches Gebäude sein müssen. Inzwischen weiß ich ein bißchen mehr über Krippenbau. Meine handwerkliche Ausstattung für ein größeres Projekt ist allerdings inzwischen etwas mangelhaft. 
Nach einer schlaflosen Nacht (senile Bettflucht . . . ) und dem Wälzen von Krippenbüchern entschied ich mich, den alten Stall um zu bauen. Vier Tage habe ich geschafft, das erste Mal ausgiebiger mit der Stichsäge, vor der ich bis jetzt einen Mords Respekt hatte. Nach einer ausgiebigen Restauration ist mein Projekt nun abgeschlossen


Den Wohnungshintergrund habe ich in einer Fotomontage ausgetauscht.

Der "nackte" Stall sieht nun so aus


Ein paar Ausschnittsfotos habe ich auch noch














Die Figuren sind übrigens mit Papiermasché auf ein Drahtgestell aufmodelliert. Das Kamel war dabei meine größte Herausforderung.
Da mir die Krippe zum Verstauben am Dachboden allerdings zu schade ist, möchte ich nun versuchen, einen Interessenten dafür zu finden.
Mehr zu meinen Krippenarbeiten findet Ihr auf meiner Kunsthandwerk HP




Kommentare:

  1. Hut ab, liebe Else! Da steckt ja eine wahnsinnige Arbeit und ganz viel Liebe zum Detail drin. Das hast du genau richtig gemacht.

    Liebe Grüße Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Persönlich mag ich die geschnitzten (rohen) Krippen lieber, aber wenn man sich Deine Detailbilder anschaut kann man nur sagen: Respekt vor dieser Arbeit und den vielen kleinen und wunderbaren Details!!
    LG Gundi

    AntwortenLöschen
  3. Ganz wunderbar und mit so viel Lieb zum Detail gemacht.
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Else, das ist win wahres Prachtstück und jedes einzelne Teil ein Kunstwerk! Stimmt, mit deinem "neuen"Stall ist sie noch schöner. Ich hoffe das sie einen wahren Liebhaber fndet, der dieses Schätzchen wirklich zu schätzen weiß!!!
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Else, gerade finde ich zu Deinem Blog. Du bist ja wirklich vielseitig kreativ begabt! Ich bin beeindruckt!
    Vielen Dank, dass Du bei meiner Bambi Aktion mitmachst und diese auch hier auf Deinem Blog verlinkt hast. Es macht mir viel Spaß, das Projekt mit Euch allen auf die Beine zu stellen.
    Kreative Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Else, die Krippe/den Stall hast du wunderschön restauriert gefällt mir richtig gut mit den Mauern, ich hoffe du findest ein geeigneten Käufer der diese großartige Arbeit schätzt und auch dementsprechend honoriert.
    Grüßle marlisa

    AntwortenLöschen

Ein herzliches Danke für Eure Kommentare !
Ich freu mich über jeden einzelnen sehr !